Mittwoch, 23. April 2014

Mittwochsmusik mit "Dark Dark Dark"

"Dark Dark Dark" gibt es schon seit 2006 und es gibt auch nicht unbedingt etwas Neues an der Veröffentlichungsfront zu vermelden, aber für alle, die die Band aus Minneapolis noch nicht kennen, gilt: Unbedingt reinhören. Gut, ich habe eine Schwäche für vermutlich jede Band, die mit Akkordeon daherkommt, aber wer wird mir das zum Vorwurf machen? Das letzte Album heißt "Who Needs Who"* und ist mitterweile schon anderthalb Jahre alt. Ausgehend vom bisherigen Veröffentlichungsrhythmus setze ich daher auf ein weiteres Album noch dieses Jahr :)! Viel Spaß.



* Link im Rahmen des Amazon-Affiliate-Programms. So Ihr das Album denn dort kauft, würde ich mich freuen, wenn Ihr es über diesen Link tut, denn so bekomme ich auch ein paar Cent vom Kuchen, ohne dass es Euch mehr kostet. Und Kleinvieh macht ja bekanntlich auch Mist ;)! Und von diesem Mist könnte ich mir dann irgendwann auch wieder neue Musik kaufen. Das wäre schön.

Donnerstag, 17. April 2014

Flieg, Vögelein, flieg

Ostern steht vor der Tür und bevor ich mich für ein paar Tage in die Feiertage verabschiede, möchte ich Euch noch ein kleines vorösterliches Geschenk dalassen. Der eine oder andere erinnert sich vielleicht noch an dieses Instagrambild. Dass es jetzt schon fast drei Monate her ist, dass ich das gepostet habe, sagt wohl alles über den derzeitigen Stand meiner To-Do-Liste aus :)! Denn was ich da damals ausgeschnitten habe, war der Prototyp für diesen Rotkehlchen-Anhänger, den ich an einem dunklen Januarabend mal eben gezeichnet und digitalisiert habe. Das war es dann aber auch mit mal eben, denn seither fristete die Datei ein klägliches Dasein, einsam und verlassen, im hintersten Winkel meiner Festplatte. Und vorgestern dachte ich mir: Wenn jetzt nicht der richtige Zeitpunkt ist, sie wieder auszugraben, dann kommt er wohl nicht mehr.

Und so setzte ich mich parallel zum Pokalspiel Dortmund gegen Wolfsburg (dem ich natürlich auch alle gebührende Aufmerksamkeit schenkte) hin und klebte und schnippelte ein paar Anhänger, die jetzt meinen Wohnungsflur zu einem fröhlicheren Ort machen. Und damit ich Euch vielleicht auch ein kleines Lächeln aufs Gesicht zaubern kann, stelle ich Euch meine Druckvorlage nun kostenlos zum Download zur Verfügung. Sie ist so angelegt, dass Ihr das Blatt nur vor einer Lichtquelle so falten müsst, dass die beiden Vögel deckungsgleich sind, dann verteilt Ihr etwas Klebestift dazwischen, pappt es zusammen und schon könnt Euren beidseitigen Anhänger ausschneiden und mit einem Faden versehen dekorieren. An einem Frühlingszweig, an einem Geschenk oder wo auch sonst immer es Euch beliebt, so lange es rein privater Natur ist :)!

Rotkehlchen-Anhänger Freebies zum Download - "Fee ist mein Name" // free download robin printable

Wie Ihr seht, habe ich die Rotkehlchen, wie auch schon meine Linorigami-Kraniche aus dem letzten Jahr, auf alten Buchseiten ausgedruckt. Wenn Ihr das auch machen wollt, müsst Ihr die Dateigröße eventuell an die Seitenverhältnisse des Druckspiegels Eures Buchs anpassen. Aber das bekommt Ihr sicher hin. Und weil ich gerade in Spendierlaune bin und Ihr sie so gerne mögt, lege ich die Datei für die Kraniche noch oben drauf. In diesem Sinne: Fröhliches Dekorieren und schöne Ostern. Wir lesen uns dann hoffentlich nächste Woche frisch erholt wieder...

Kranich-Anhänger Freebies zum Download - "Fee ist mein Name" // free download crane printable

 P.S. Schick gestylte Fotos der Rotkehlchen-Anhänger in ihrem "natürlichen Habitat" waren leider zeitlich nicht drin. Man möge mir das nachsehen. Aber vielleicht schickt Ihr mir ja später ein Foto von Euren Anhängern im Einsatz. Darüber würde ich mich wirklich freuen...

Dienstag, 15. April 2014

Die Wärme vergangener Tage

Manchmal sagen Bilder wirklich mehr als Worte. Dann wenn sie Stimmungen transportieren. Der erste Schwung stammt von einem Abend vor über drei Wochen, die letzte Aufnahme habt Ihr bereits als Foto der Woche gesehen. Tatort: Die Mountainbike Arena auf der Halde Deusenberg in Dortmund. Zwei Biker, wir mit unseren Kameras und der Sonnenuntergang. So etwas kann mich sehr glücklich machen. Auch jetzt noch. Die Sonne wärmt. Trotz der Zeit, die vergangen ist...

Sonnenuntergang auf der Halde Deusenberg in Dortmund mit Mountainbikern - "Fee ist mein Name"
Sonnenuntergang auf der Halde Deusenberg in Dortmund mit Mountainbikern - "Fee ist mein Name"Sonnenuntergang auf der Halde Deusenberg in Dortmund mit Mountainbikern - "Fee ist mein Name"
Sonnenuntergang auf der Halde Deusenberg in Dortmund mit Mountainbikern - "Fee ist mein Name"
Sonnenuntergang auf der Halde Deusenberg in Dortmund mit Mountainbikern - "Fee ist mein Name"Sonnenuntergang auf der Halde Deusenberg in Dortmund mit Mountainbikern - "Fee ist mein Name"

Aber auch Bilder, auf denen die Sonne in den letzten Zügen liegt oder bereits ganz verschwunden ist, können wärmen. Weil manchmal schon die Erinnerung an einen schönen Moment ausreicht, um ein wohliges Kribbeln zu erzeugen, das von den Zehenspitzen bis in die Ohrläppchen reicht. So geht es mir mit diesen Fotos von einem Abendspaziergang am Phoenixsee. Der Freund und ich, Hand in Hand, gerade zurück aus Rom, die letzten warmen Stunden genießend. Seeidylle trotz Bausünden und -kränen. Ich mag unseren Stadtsee. Vor allem im Abendlicht. Wer würde es mir verdenken?

Abendspaziergang am Phoenixsee - "Fee ist mein Name"
Abendspaziergang am Phoenixsee - "Fee ist mein Name"
Abendspaziergang am Phoenixsee - "Fee ist mein Name"
Abendspaziergang am Phoenixsee - "Fee ist mein Name"
Abendspaziergang am Phoenixsee - "Fee ist mein Name"
Abendspaziergang am Phoenixsee - "Fee ist mein Name"