Sonntag, 8. April 2012

Lass dich überraschen!

Ostern kam bei mir dieses Jahr spontan. Nachdem ich die ganzen letzten drei Wochen an die Medienökonomie geopfert und keine Zeit hatte, auch nur an die kommenden Feiertage zu denken, kam es für mich selbst überraschend, dass ich plötzlich schon am Mittwoch und nicht erst, wie geplant, am Donnerstag mit der Hausarbeit fertig war. Das bedeutete: Ein ganzer gewonnener Tag! Der wurde dann flugs in einen Süßproduktions- und Osterbasteleientag umfunktioniert, so dass ich jetzt ungeplant noch ein paar Tutorials für Euch habe, die zwar für dieses Ostern zu spät kommen, aber ja dank Pinterest vielleicht auch noch nächstes Jahr in Erinnerung sind :)!

Originally I didn't plan to make any sweets or crafts for this easter, because I thought that there wouldn't be any time for them. But then I finished my homework on wednesday instead of thursday and gained a whole day. So now there will be a few unplanned tutorials, that are obviously to late for this easter, but thanks to Pinterest you can remember them til next year :)!


Heute im Angebot: Mit Joghurt-Frischkäse-Creme und Mangomarmelade gefüllte Überraschungseier. Ebenfalls dank Pinterest stieß ich bei meinen Webliebe-Recherchen letzte Woche auf diese tollen Eier von "Raspberri Cupcakes". Die Idee habe ich übernommen, das Rezept jedoch geändert. Das größte Problem waren jedoch erstmal die Eier selbst. Während der Amerikaner wohl auf große, hohle Schokoeier ohne Spielzeug drin zugreifen kann, musste ich erstmal die gelben Kapseln aus den Dingern pulen. Eigentlich dachte ich, das geht ohne die Schalen auseinanderzubrechen, nur indem ich oben die Kappen abschneide, aber das war eine Fehlannahme, denn die Öffnung war zu klein.

Nachdem ich also mit einem scharfen Messer zackenförmig (und unter Einsatz von sexy Gummihandschuhen, sonst während sie mir unter den Händen weggeschmolzen) die Kappen entfernt hatte (hier ist Fingerspitzengefühl gefragt), habe ich die Eierhälften auch noch getrennt, die Kapseln entnommen und die Schokoeierschale danach mit den eingeschmolzenen Kappen wieder "zusammengeklebt". Dafür habe ich einen normalen Pinsel genommen, keinen Backpinsel, der wäre zu "grob" gewesen. Gottseidank hatte ich noch einen feinen, unbenutzten Pinsel hier rumfliegen. Die Eier kamen dann für eine Viertelstunde in den Kühlschrank, um fest zu werden. Ich hatte um die Überraschungseier unfallfrei nach Hause zu transportieren, so ein Plastikpaletteneierkartondings mitgenommen, auf dem die Eier immer vor den Kassen stehen. Das ließ sich hervorragend auf die Menge der Eier zuschneiden und hat mir sowohl bei der Zubereitung, beim Fotoshooting und beim Transport der fertigen Eier gute Dienste geleistet!
____________________________________________
Last week I stumbled over these filled chocolate eggs by "Raspberri Cupcakes". I took over the idea, but changed the recipe. And because we don't have such big hollow chocolate eggs without filling here in Germany, I took surprise eggs and had to remove the inside capsule first. I halfed them and then stuck them back together with the help of the melted chocolate egg tops.


Die Füllung für neun Eier habe ich aus 200g Frischkäse und 150g Joghurt gemacht. Beides mit einer kleinen Prise Salz, 15 ml Saft (ich habe Bio Apfel-Mango-Saft genommen) und 30g Zucker glattrühren. Dann 4g gemahlene Gelatine in 2-3 EL Wasser (oder auch halb Wasser, halb Saft) 10 Minuten quellen lassen, anschließend unter Rühren im Wasserbad erhitzen und, wenn sich die Gelatine schließlich ganz aufgelöst hat, unter die Frischkäsemischung rühren. In die Eier füllen, eine Stunde kühl stellen, dann in der Mitte ein wenig ausheben (ich habe dafür einen Kugelausstecher benutzt) und mit gelber Marmelade (bei mir Mango) füllen! Bis zum Verzehr kühlstellen! Viel Spaß beim Nachmachen, wenn auch erst nächstes Jahr, und FROHE OSTERN :)!

For the filling of 9 eggs I mixed 200g cream cheese with 150g yoghurt, a pinch of salt, 15ml juice (in my case apple mango) and 30g sugar. Than I prepared 4g grounded gelatine after the instructions on the packaging and mixed them with the cream cheese mixture. I filled it into the eggs, put them into the fridge for an hour, afterwards hollowed out the middle of the "egg white" a bit and filled it with mango jelly. Afterwards I returned them to the fridge until serving. Enjoy and HAPPY EASTER!


P.S: Euch wird aufgefallen sein, dass das einzelne Ei bei mir auf einem Kerzenständer statt in einem Eierbecher thront. Tatsächlich besitzen wir keine. Da ich keine gekochten Eíer esse und der Freund auch nur, falls ihm mal jemand eins schenkt, wie an Ostern zum Beispiel, besteht dafür einfach kein Bedarf. Aber ich finde der Kerzenständer steht dem Ei, oder :)!? 

P.S. You will have noticed, that the single egg sits on a candle holder instead of an egg cup. We just don't have any, because we don't make boiled eggs in our household. I don't like them. But I think the candle holder suits the egg very well. What do you think :)?

Kommentare:

  1. Was für eine tolle Idee!!!
    Zuerst dachte ich:"Das ist aber eine komische Mischung Ei + Schokolade"?!?!
    ;)
    Danach habe ich alles durchgelesen und dachte:"Ach ... wie lecker!"
    Frohe Ostern!
    LG, Emma

    AntwortenLöschen
  2. Das ist eine wirklich super süße Idee.
    Kann mir gut und gerne vorstellen das das keine einfache Sache war, die Deckel abzumachen und die gelben Dinger da rauszupuhlen.
    Hast du wenigsten ein paar Figürchen sammeln können oder hattest du nur Mist drin??
    LG Maya

    AntwortenLöschen
  3. Respekt für soviel Geduld! Mir wäre das zuviel fisselarbeit und ich wüsste das alles in der Ecke landet ;-) Aber es sieht so schön aus, vielleicht sollte ich mich einfach mal am Riehmen reisen und mit vorher getätigten Yoga Atemübungen mal ausprobiene, nächstes Jahr...

    AntwortenLöschen
  4. @Maya: Nur Mist, aber so richtigen ;)!

    AntwortenLöschen
  5. schaut toll aus! aber ich glaube, ich hätte zu wenig geduld, die gelben dinger aus dem ei zu holen - von daher: hut ab! allerliebste grüße, peppermintia

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht toll aus, Fee! Aber: was für eine Arbeit! Ich hoffe, Deine Gäste wissen den Aufwand zu schätzen!

    Frohe Ostern!!!
    Christel

    AntwortenLöschen
  7. Die sind klasse! Ich hab das Vorbild letztens auch online gesehen und dachte schon, dass ich die haben will... Aber in Zusammenhang mit Kinderschokolade werden die absolut unwiderstehlich. Großartig.

    AntwortenLöschen
  8. Frohe Ostern!
    Das sieht ja lecker aus... hm, ob man nicht vielleicht so ungefüllte NoName Eier nehmen könnte zum etwas leichteren befüllen? Wobei Kinderschoki natürlich einfach die leckerere ist :)

    AntwortenLöschen
  9. Das sieht absolut Klasse aus, wenn auch nach verflixt viel Kniffelarbeit für Geduldige.
    Aber eine tolle Deko oder Mitbringsel.
    Und was machst Du jetzt mit den Elfenzwölfzich Plastikspielzeugkramsdingern...? ;-)

    LG, Katja

    AntwortenLöschen
  10. Die sehen weltklasse aus ! Erst dachte ich auch ...hui ei mit schokolade ;) aber mango und schokolade ....jamm jamm ein gedicht ...lgtani

    frohe ostern auch dir liebe fee!

    AntwortenLöschen
  11. Ihr habt keine Eierbecher? Und was ist wenn Besuch kommt und der auf ein gekochtes Ei besteht?

    AntwortenLöschen
  12. Meinst du die App, mit der ich die Bilder nachbearbeitet habe? Das wäre die Lo-Fi-App, aber die ist nicht mehr zu kaufen. Oder welche App meinst du?

    Und ja, ich hab einen 35mm-Back für meine Diana, das spart echt, echt Kohle auf Dauer.

    AntwortenLöschen
  13. @Roboti und da Höm: Bei uns gibt es halt Rührei, da müssen Gäste flexibel sein :)!

    AntwortenLöschen
  14. Die sehen total lecker aus...aber schmecken die auch wirklich? Ich kann mir vorstellen, dass man nur die Creme im Mund hat...

    AntwortenLöschen
  15. @CherryMakeUp: Ja, die waren sehr lecker! Allerdings verstehe ich nicht ganz, was du mit "nur die Creme im Mund haben" meinst ;)! So ist das gedacht... Man ist erst die Füllung und dann das Ei. Aber die Füllung ist eben pur sehr gut :)!

    AntwortenLöschen

Ein Kommentar, ein Kommentar. Ich freue mich :)!

Leider musste ich aufgrund böser Spammerfluten die Captchas wieder einschalten, aber ich hoffe, das hält Euch nicht davon ab, ein paar nette Worte zu hinterlassen.

... und das Beste ist: Ich habe nach zwei Jahren endlich den Fehler gefunden, warum zweistufiges Kommentieren bei mir nicht klappt. Jetzt kann ich auch direkt auf Eure Kommentare antworten.

Also dann: Ran an die Tasten :)!