Sonntag, 22. Januar 2012

Gefüllte Vanille-Kirsch-Cupcakes

Ok, ich gebe zu, dieser Beitrag ist ein wenig geschummelt. Die Cupcakes habe ich schon letzte Woche gebacken. Für den gleichen Geburtstag, für den ich auch die Vanillekipferl-Pops gemacht habe. Leider habe ich es bisher nicht geschafft, Euch das Rezept nachzureichen, und daher habe ich die sonntagssüß-Gelegenheit beim Schopfe gegriffen. Aber wir hatten tatsächlich noch welche über und haben sie erst die Tage gegessen. Im Kühlschrank gelagert sind sie also über eine Woche haltbar. Und genauso lecker waren sie auch immer noch. Nächste Woche gibt es dann aber wieder ein aktuelles Rezept. Versprochen! Und ich weiß auch schon was... :)!

Do you remember all the pics of my baking day last week? I still owe you the cupcake recipe and here it is: Vanilla cupcakes with cherry filling and cherry frosting...


Zuerst habe ich die Zucker-Schneeflocken hergestellt. Die kann man zwar theoretisch auch weglassen, aber ich erkläre Euch trotzdem wie es geht: Ihr braucht ein Eiweiß, einen kleinen Spritzer Zitronensaft und 250g Puderzucker. All das wird nacheinander mit den Rührbesen des Mixers aufgeschlagen, bis die Masse fest wird und beim Herausziehen der Besen Spitzen hinterlässt. Das Ganze füllt Ihr in einen ausreichend großen Gefrierbeutel, schneidet eine kleine Ecke ab und dann fabriziert Ihr lustig Schneeflocken - bis Euch der Arm weh tut. Insgesamt 2 Bleche Schneeflocken habe ich gemacht, weil ich dachte: Ein Eiweiß kann man so schwer trennen. Nächstes Mal mache ich das aber sicher und dann nur die Hälfte des "Royal Icings". Nach einem Tag Trocknen waren die Schneeflocken einsatzbereit... Also vorbereiten!

First I made the snowflakes. I used royal icing made from one egg white, a little lemon juice and 250g confectioner's sugar. Afterwards I let them dry for 24 hours.



Jetzt aber zu den Cupcakes. Der Teig ist schnell zusammengerührt: 120g Mehl, 60g fein gemahlene Mandeln, 1,5 TL Backpulver und eine Prise Salz mischen. Nach und nach 125g weiche Butter, 225g Zucker, 2 Eier, einen halben Teelöffel Vanilleextrakt und 115ml Milch unterrühren. Auf 12 Förmchen verteilen und bei 200°C Ober-/Unterhitze 20 Minuten backen. Während die Törtchen backen und abkühlen, könnt Ihr die Füllung und die Creme herstellen. Für die Füllung habe ich ungefähr ein Drittel von einem großen Glas Schattenmorellen (680g Füllmenge) genommen (Kirschen und Saft), in einen Stieltopf gegeben, ein Päckchen Vanillezucker und einen großen Löffel Stärke untergerührt und so lange erhitzt, bis die Masse angedickt ist. Sie muss fester sein als Kompott aber weicher als Marmelade. Danach erst einmal abkühlen lassen (dickt noch mal etwas nach). Für die Creme verrührt Ihr 65g weiche Butter, 115g Vollfettfrischkäse, einen halben TL Vanilleextrakt, 1 großen Esslöffel Kirschmarmelade (meine ist selbstgemacht) und 250 Puderzucker zu einer cremigen Masse. Die kommt erstmal für mindestens eine halbe bis eine Stunde in den Kühlschrank. Nachdem alles abgekühlt ist, geht es ans Füllen und Dekorieren. Zuerst müsst ihr die Cupcakes in der Mitte etwas aushöhlen. Ich benutze dafür einen Kugelausstecher für Melonenbällchen :)! Dann werden die Löcher mit der Füllung befüllt, die ruhig ein wenig "überstehen" darf. Hier könnt ihr das ganz gut sehen. Anschließend muss dann nur noch die Creme auf den Cupcakes verteilt werden, entweder mit einer Spritztüte wie bei mir oder auch ganz einfach mit einem Löffel einen Klecks drauf geben und mit einem Messer verstreichen. Schneeflocken drauf und fertig. Wegen der Creme müssen die Cupcakes nun bis kurz vor dem Verzehr kühl gelagert werden. Guten Appetit, viel Spaß beim Nachbacken und einen schönen Sonntag! - P.S. Noch ein Hinweis für alle, die es noch nicht gesehen haben: Hier könnt Ihr mir helfen und gleichzeitig etwas gewinnen :)! Danke!

Now make the cupcakes: For the dough mix 120g flour, 60g grounded almonds, 1,5 teaspoons of baking powder and a pinch of salt. One by one add 125g of soft butter, 225g sugar, 2 eggs, half a teaspoon of vanilla extract and 115ml milk. Fill the dough into twelve cupcake liners and bake them for 20 minutes at 200°C. Meanwhile you can prepare the filling and the frosting. For the filling mix about 130g cherries, 70g cherry juice (I use preserved cherries, so I have cherries and juice at the same time), a bit of vanilla sugar and a piled teaspoon of starch, bring it to boil, constantly stirring and wait for it to thicken. Set to one side and make the frosting. Mix 65g soft butter, 115g cream cheese, 250g confectioner's sugar, 1/2 teaspoon of vanilla extract and a big tablespoon of cherry jam (mine is homemade). Put the frosting into the fridge for at least 30 minutes. When everything's cooled down, dig a small hole into each cupcake and fill it with the cherry filling (here is a picture). Afterwards decorate the cupcakes with the frosting and the snowflakes and you are finished. Store the cupcakes cold until serving them. Bon appétit and enjoy your sunday!

Kommentare:

  1. Mmmhh, die sehen lecker aus. Ich muss unbedingt auch mal wieder backen.

    Lg Katja

    Pummelelfe

    AntwortenLöschen
  2. GEFÜLLTE Muffins?! LECKER! O_O Die sehen wirklich zum Anbeißen aus und die Schneeflockendekoration ist zuckersüß. :)

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag!

    AntwortenLöschen
  3. Die schauen toll aus und die Schneeflocken sind echt ein absolutes Highlight :)

    Das neue Layout gefällt mir übrigens auch. Der Header und die Fotos zu den Kategorien rechts sind besonders fein!

    Seeteufel schmeckt wie ... Seeteufel. Im Ernst mit fällt gerade kein vergleichbarer Fisch ein. Jedenfalls schmeckt er angenehm und nicht zu fischig, so dass man denkt man hat einen großen Schluck Meerwasser getrunken. Und die Konsistenz ist defintiv etwas besonderes. Das Fleisch ist recht fest und geht fast schon in Richtung Speck.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. klasse, liebe Fee, auch wenn hier Regentropfen als Deco naheliegender wären… liebe Grüsse!

    AntwortenLöschen
  5. @swig: Ja, da war wohl mehr der Wunsch Vater des Gedanken :)!

    AntwortenLöschen
  6. Lecker lecker lecker ... Wie gut, dass mein Kerl gerade beschlossen hat zu backen, dann muss ich das nicht machen (würde ich nämlich sonst sofort, ich bin immer so backinspiriert, wenn ich hier vorbeigeschaut hab). Einen wundervollen süßen Sonntag wünscht Frau Wien

    AntwortenLöschen
  7. sie sehen wunderbar aus!
    jetzt hab ich richtig Hunger:)

    AntwortenLöschen
  8. ... brauche ich heute nicht mehr mit meinem Donauwellmuffinrezept im Blog anzukommen ....

    AntwortenLöschen
  9. @Meike: Wie nett von ihm :)! Und danke für die warmen Worte....

    @die.waschkueche: Aber ich bitte doch darum. Klingt doch großartig!

    AntwortenLöschen
  10. ui, kleine kunstwerke und ein typisches fee-süß :)

    AntwortenLöschen
  11. Sehen auch geschummelt lekker aus ;O)
    Groetjes,
    Maren…die sich immer noch fragt, ob du ihre Amsterdam Mail bekommen hast??!!

    AntwortenLöschen
  12. Erst einmal: ein wunderschönes neues Layout hast du da :)
    Das Rezept klingt toll! Und die Schneeflocken - ich liebe Schneeflocken - die hätten super zu meinen Weihnachts-Cupcakes gepasst ;)

    AntwortenLöschen
  13. gott wie lecker...das topping guck ich mir glatt ab:)hab auch grad muffins im Ofen

    ggglg

    AntwortenLöschen
  14. Ich mag deinen neuen Header! Ich mag genaugenommen dein ganzes Layout:-) Habe gerade erst angefangen und hoffe, meinen kleinen Rumpelblog auch mal so schön hinzukriegen :-)

    AntwortenLöschen
  15. @Alle, die zum Layout kommentiert haben: Danke :)! Morgen früh gibt es auch noch einen Post mit ein paar Details. Aber ich freue mich sehr, dass Euch das neue Layout gefällt.

    AntwortenLöschen
  16. Schickes Layout. Aber grade noch so, dass ich auf dem Bildschirm vom Apfelcomputer (13 Zoll 16:9) nicht in der Breite scrollen muss...

    AntwortenLöschen
  17. @Mona: Ich habe extra nur 1200px in der Breite genommen, weil die meisten Bildschirme das heute darstellen können :)!

    AntwortenLöschen
  18. yumyum! die sehen super aus! alles, was du backst, sieht super aus :D wie machst du das nur? xx

    AntwortenLöschen
  19. Oh, die muss ich auch unbedingt probieren. Die klingen super und sehen toll aus!

    AntwortenLöschen

Ein Kommentar, ein Kommentar. Ich freue mich :)!

Leider musste ich aufgrund böser Spammerfluten die Captchas wieder einschalten, aber ich hoffe, das hält Euch nicht davon ab, ein paar nette Worte zu hinterlassen.

... und das Beste ist: Ich habe nach zwei Jahren endlich den Fehler gefunden, warum zweistufiges Kommentieren bei mir nicht klappt. Jetzt kann ich auch direkt auf Eure Kommentare antworten.

Also dann: Ran an die Tasten :)!