Freitag, 16. Dezember 2011

Butterplätzchen im Lebkuchengewand

Für alle von Euch, die am Wochenende noch backen wollen, habe ich ein letztes, schnelles Rezept für dieses Jahr! Nichts für die schlanke Linie, aber wen interessiert das schon :)?! Ein bisschen Speck auf den Rippen spart Heizkosten...

For all of you, who want to do a last round of christmas baking this weekend, I have a fast and yummy recipe. It's not made for people who got to watch their waistlines, but who cares, right :)?! Body fat saves heatings costs...



Der Teig ist schnell gemacht: 200g weiche Butter (ich nutze da den Mikrowellentrick) mit 100g Puderzucker verrühren. In einem zweiten Gefäß 150g Mehl und ebensoviel Speisestärke mit 2 Päckchen Vanillezucker mischen und dann unter die Zucker-Butter-Mischung heben. Nochmal mit der Hand durchkneten und fertig ist der Teig. Einfach, hab ich es nicht gesagt :)? Aus dem Teig jetzt Kügelchen in der Größe von handelsüblichen Marzipankartoffeln (vielleicht minimal kleiner) formen und ordentlich in Lebkuchenzucker wälzen. Dafür ca. 5g Lebkuchengewürz (gekauft oder selbstgemischt - hier ist ein gutes Rezept) mit so viel Zucker mischen, bis die Mischung nicht mehr bitter schmeckt. Das ist auch eine Frage des Geschmacks, ich habe schätzungsweise 100-150g Zucker genommen. Die Kügelchen jetzt auf einem backpapierbewehrten Backblech verteilen und ein wenig plattdrücken, entweder mit dem Daumen oder mit einer Gabel, das gibt schöne Streifen :)! Jetzt nur noch 8-10 Minuten bei 175°C backen (je nach Größe und Herdleistung - meiner ist immer ein wenig schneller. Die Plätzchen sollten nicht dunkel werden), ein wenig auf dem Blech und dann auf einem Rost auskühlen lassen und genießen! Viel Spaß beim Backen!

Stir 200g soft butter with 100g confectioner's sugar. In a second bowl mix 150g flour, 150g starch and about 15g vanilla sugar. Stir into the butter-sugar-mix as well and finish by kneading the dough by hand. Form little balls (about 1,5cm in diameter) and roll them in gingerbread sugar. For that take 5g gingerbread spice (store bought or selfmade - it's up to you) and mix it with as much sugar that it isn't bitter. I think I took about 100-150g sugar. Now place them on a baking pan lined with baking paper, flat them a little bit (with a fork if you like) ad bake them for about 8-10 minutes at 175°C. They shouldn't get brown. Let them cool down and enjoy! Happy baking
!
______________________________________________________________
P.S. Psst: Nicht vergessen beim heutigen Adventskalendertürchen vorbeizuschauen :)!

6 anregende Anmerkungen aufmerksamer Anhänger:

zepideh hat gesagt…

Danke für das schöne Rezept.
Nina

AntFriAnn hat gesagt…

neinneinnein... jetzt st meine Weihnachtsgeschenk schon voll bevor ich es überhaupt bekomme-ich kann doch nicht schon jetzt lauter Rezepte da reinschreiben woll!!!
Mmmhhhhh-lecker!!!!
Und Hüftgold-pah... ;o)

LG, Antje

stadtwald hat gesagt…

Wozu habe ich eigentlich Heizöl bestellt, wenn ich einfach nur zuckrigbuttrige Lebkuchenplätzchen backen muss, um über den Winter zu kommen?! =)

Frau Schlitzie hat gesagt…

Super lecker!!! Wir Backen heute- die keksdosen sind noch leer also werden wir dein Rezept auch probieren! Lebkuchenzucker- klingt schon zuuuuu verlockend! :)

Steffi hat gesagt…

Das klingt sehr sehr lecker ... mal sehen, ob ich noch Lust zum Backen bekomme...
Apropos: Solltest du wieder mal einen Backhandschuh oder sonst was verschenken wollen, kannst du mich immer beauftragen :-)
Wünsch dir ein schönes Wochenende!
LG Steffi

Tina hat gesagt…

dieses Jahr habe ich fast ununterbrochen genäht, und noch gar nicht gebacken Dieses Rezept ist genau das Richtige, wird heute gleich noch gemacht. Danke dafür.

Kommentar veröffentlichen

Ein Kommentar, ein Kommentar. Ich freue mich :)!

Leider musste ich aufgrund böser Spammerfluten die Captchas wieder einschalten, aber psst: Je nach Browser müsst Ihr nur den "nicht fotografierten"-Teil der Buchstaben oder Zahlen eingeben! Probiert es mal aus!

Und jetzt: Ran an die Tasten :)!