Dienstag, 2. November 2010

Das waren noch Zeiten...

Ja, das bin ich. Die mit dem Rosenkleid. Meine Erinnerung mag mir zwar gerade nicht zweifelsfrei sagen, ob ich das Kleid richtig klasse oder richtig schlimm fand, rot mit weißen Punkten fand ich allerdings schon immer gut, wie man im Hintergrund sehen kann. Aber hier geht es nicht um mich. Es geht um den Windelwonneproppen zu meiner Linken aka kleine, große Lieblingsschwester. Und die hat heute Geburtstag und wird 5 Jahre jünger, als ich gerade bin. Wisst Ihr Bescheid! Also, kleine Schwester: Ich wünsche dir den besten Geburtstag überhaupt. Hab dich lieb! Sieht man ja, oder?!

Happy birthday to my sweet little sister! I love you! Have a great day!


My sister and I around 1987/88?!

Und weil wir gerade schon mal dabei sind: Ebenfalls herzlichen Glückwunsch an Mona und den süßesten Jetzt-Zweijährigen der Welt. Die Eltern wissen schon Bescheid :)!

DLIFJ - Die spanische Weltherrschaft

Nachdem ich Euch gestern aus aktuellem Anlass auf mein DaWanda-Interview hingewiesen habe, reiche ich heute, wie letzte Woche versprochen, vier Doppelseiten spanische Weltherrschaft nach. Und für alle Freunde der düsteren historischen Aspekte ist diesmal sogar die Inquisition dabei. Wenn auch in entschärfter Fassung. Nächste Woche gibt es dann den Dreißigjährigen Krieg. Das geht Schlag auf Schlag hier.

Part five of my series "German culture through five centuries". Today: "Spanish world dominion". Next week: The "Thirty Years' War".


"German culture through five centuries" - The spanish world dominion"German culture through five centuries" - The spanish world dominion"German culture through five centuries" - The spanish world dominion"German culture through five centuries" - The spanish world dominion

Montag, 1. November 2010

FeeMail (ergo ich) im DaWanda-Montagsinterview

Die liebe Anna vom DaWanda-Team schreibt: "Wer mit Namen Fee heißt, hat quasi keine andere Wahl als zauberhaften Schmuck zu designen. Ihrem 'Schicksal' konnte auch Fee-Jasmin Rompza aus Dortmund nicht entkommen und verkauft in ihrem Shop auffällige Ohrringe, Armbänder und Ketten aus Metallelementen, gepressten Blüten und Knöpfen. Im Interview erzählt die 29-Jährige wie ihr Labelname 'Ohrkrone' entstanden ist und wie sie zum Schmuckdesign gekommen ist. Also 'Ohren auf' und weiterlesen!" - Danke, Anna! Eine sehr nette Anmoderation eines Interviews, für das ich mir unglaublich einen abgebrochen habe, um auch nur halbwegs akzeptable Antworten zu finden. Ich hoffe weiterhin, dass man das nicht allzu sehr rausliest und erzähl Euch das deswegen einfach auch nicht :)! Zum Interview hier entlang.

I gave a little blog interview for DaWanda here. Sorry foreign friends, only in German!


Self portraits for a DaWanda interview

Sonntag, 31. Oktober 2010

Happy Halloween

Ohne viele Worte: Hier ein paar Bilder vom Halloween Horror im Movie Park Germany letzte Woche. Wer mehr Bilder sehen will, unter anderem wie ich aussehe, wenn man mich mit einer Waffe bedroht, immer hier entlang. Happy Halloween!

A few pictures from a Halloween event I visited last week. More pictures here.


Halloween Horror Movie Park GermanyHalloween Horror Movie Park GermanyHalloween Horror Movie Park GermanyHalloween Horror Movie Park GermanyHalloween Horror Movie Park Germany

Freitag, 29. Oktober 2010

Wochenendweisheit

"How I met your mother" habe ich noch nie gesehen. Ich habe eine tief verwurzelte Abneigung gegen "Instant-Lacher-Serien". Kann man echt nichts machen. Da mag die Serie noch so gut sein. Die kommt mir nicht ins Haus. Diesen Spruch hier, der mir die Tage in den Tiefen des Internets über den Weg gelaufen ist, mag ich aber trotzdem. Das muss man sich eigentlich viel häufiger sagen. In diesem Sinne ein wunderbares Wochenende für alle von Euch. Ich für meinen Teil versuche meiner Schwester morgen eine Hilfe beim Umzug zu sein. Möglichst awesome. True story.

This quote found it's way to me right though the depths of the internet! And I like it.

Donnerstag, 28. Oktober 2010

Sing along

Manche Dinge über sich selbst erfährt man erst, wenn plötzlich andere Leute involviert sind. Zum Beispiel, dass man offensichtlich dazu neigt laut mitzusingen und zu summen, wenn man beim gemütlichen Foto-Herbstspaziergang mit Musik auf den Ohren unterwegs ist. Naja, ein bißchen Kultur hat ja noch keinem geschadet. Obwohl mein Gesang vielleicht schon eine Zumutung ist. Aber dann muss man halt weghören. Sollen sich nicht so anstellen alle. Basta. Ich hatte meinen Spaß!

Apparently I sing aloud, when I'm out for a walk to take some pictures and hear some music thereby. Thank you, dear promenader with the hat, to tell me so.



Und hier ist das passende Lied dazu. Schön! - And this is the matching song. I like!

Mittwoch, 27. Oktober 2010

Rank und schlank oder breit dominant?

Liebste Blogleser, ich brauche Eure Hilfe. Wie der eine oder andere Facebook-Freund schon mitbekommen hat, bin ich seit einigen Tagen stolze Besitzerin eines neuen TFT-Monitors für meinen Rechner. Im Gegensatz zu der alten Röhrenkrücke, die mir jahrelang zur Seite stand, ist das zwar ein Weltensprung, allerdings bedeutet das auch, dass die meisten Internetseiten sich auf einmal in der Mitte des Bildschirms drängeln, als gäbe es da etwas umsonst. Und mein Blog ist besonders schlimm betroffen. Selbst bei meiner alten Auflösung mit 768x1024 war da links und rechts noch etwas Platz. Jetzt allerdings geht er optisch fast verloren. Nun erwäge ich irgendwann in mehr oder weniger naher Zukunft eine optische Überarbeitung anzuschieben, die das Ganze mehr in die Breite gehen lassen soll. Mehr Blog für alle quasi. Ich erinnere mich aber, dass ich in alten Röhrenezeiten nichts schlimmer fand als Blogs, die sich zu allen Seiten aus meinem Sichtfeld schoben... Jetzt kommt Ihr ins Spiel: Mit was für einer Auflösung seid Ihr unterwegs? Fändet Ihr einen breiteren Blog besser und wenn ja wieviel? Oder sagt Ihr: So wie es ist, ist es gut?! Je mehr von Euch antworten, desto besser kann ich mich auf Eure Bedürfnisse einstellen. Bringt ja nix, wenn ich es dann total toll finde und keiner von Euch kommt mehr zum Lesen vorbei, richtig?! Vielen Dank :)!

I need your help. If you are a reader of my blog on a regular base, what width would you prefer? I have a new monitor and everything is so small now around here :)! So I'd love to rework my blog design and make it a bit wider. Thanks for your help!

Dienstag, 26. Oktober 2010

Kürbis in Perfektion - Nudelsauce meets Pizza

Tomatensauce war gestern. Heute ist Kürbissauce. Sowohl in Kombination mit Nudeln, als auch als Pizzagrundlage. Echt. Ihr wollt nichts anderes mehr essen! Versprochen! Und das Beste: Es ist so einfach. Ich dachtet wohl, Ihr seid aus der Kürbisnummer raus, was?! Hah, falsch gedacht. Ich bin ein wandelndes Kürbiskochbuch. Aber zurück zur Sauce. Zuerst wird der Ofen vorgeheizt. 200°C Umluft. Dann wird der Kürbis kleingeschnitten. Bei mir der übliche Verdächtige Butternut. Der geht immer. Für einmal Nudeln für zwei und ein Blech Pizza braucht man ca. 700g Kürbis. Kleingewürfelt in einer Schüssel mit 20-30g Olivenöl, 1-2 Knoblauchzehen und Thymian in möglichst rauen Mengen vermischen, bis alle Oberflächen bedeckt sind. Das Ganze in einer Auflaufform in den vorgeheizten Backofen geben und 30 Minuten backen lassen. Anschließend mit 100 ml heißem Geflügelfond und 2 EL Sahne pürieren, mit Salz und Pfeffer und eventuell nochmal mit Thymian abschmecken und fertig ist sie, die perfekte Sauce. In Kombination mit Nudeln empfehle ich Bandnudeln und viiiiiel Parmesan. Und dann am nächsten Tag gibt es Kürbispizza. Ein Teigrezept klemm ich mir jetzt mal, da gibt es ja unzählige Möglichkeiten (ich weiß allerdings nicht wie der Kürbis mit dunklen Mehlen oder Dinkel harmoniert), inklusive dem immer wieder gerne von uns genutzen Fertigteig aus dem Kühlregal einer großen Supermarktkette mit vier roten Buchstaben. Teig also großzügig mit Sauche bestreichen und dann mit einer kleingeschnitten Birne und Bergkäse oder Emmentaler belegen. Backen bis der Käse goldbraun zerlaufen ist. Anchließend auf Wunsch noch zerrupften rohen Schinken auf der Pizza verteilen, genießen und glücklich sein. Die Welt kann so schön sein!

Need a recipe for pasta and pizza sauce in one?! No, not a tomate sauce. A pumpkin sauce. Trust me, it's amazing. First cut 700g pumpkin into small pieces. Mix with 20-30g olive oil, one or two smashed garlic gloves and lots of thyme. Let it bake in a baking dish for about 30 minutes at 200°C with air circulation on. Afterwards blend with 100ml chicken stock and 2 tablespoons cream, spice with salt, pepper and maybe a bit more thyme. Serve with pasta and parmesan and use the remains as a pizza sauce the next day. I suggest trying it with pear, Emmentaler cheese and prosciutto.


Pumpkin pizza

Montag, 25. Oktober 2010

Aachen Flohmarkt Retrospektive

Auch wenn ich nichts gekauft habe und mir fast die Pfoten beim Fotografieren abgefallen sind, der Flohmarkt, den ich letzte Woche mit Juli und Mona besucht habe, war schon ein besonders schmuckes Exemplar. Hätte ich viel Geld, hätte ich jetzt sicher viele, schöne, neue Sachen. So schaue ich einfach weiter die Bilder an :)!

Pictures from a flea market I visited last weekend. If I only had more money...

Flea market Aachen
1. Koffer, 2. Erste Hilfe - Ente, 3. Keks- oder Buttermodeln?, 4. Toaster und Co., 5. Space-Puppe, 6. Durcheinander mit Gemälden, 7. Schießwütig, 8. Lampenschirm und Koffer, 9. Zwerg und Eule, 10. Besteckdurcheinander, 11. Weltenherrscher, 12. Tonente und Leuchter, 13. Musikalisch kreativ, 14. Körperteile, 15. Kaffeefilter

EDIT: Und extra für Mona, die wunderbaren Mützenbilder, die ich Euch natürlich nicht vorenthalten möchte. Ich präsentiere: Juli und Fee in Fell gewandet. Man ignoriere sämtliche dämliche Gesichtsausdrücke meinerseits. Danke!

EDIT: I nearly forgot these wonderful fur hat pictures. Outrageous!

Visit to AachenVisit to Aachen

DLIFJ - Humanismus und Reformation, Teil 2

Immer diese leeren Versprechungen. Letzte Woche habe ich die Reihe DLIFJ - "Deutsches Leben in fünf Jahrhunderten" ganz ausfallen lassen und Euch dafür diese Woche die doppelte Menge Seiten versprochen. Bietet sich aber bei näherem Hinsehen überhaupt nicht an, denn "Humanismus und Reformation" umfasst nur noch zwei Doppelseiten. Die gibt es jetzt und nächste Woche zur Feier von Allerheiligen bekommt Ihr den vollen Rundumschlag der "Spanischen Weltherrschaft" mit ganzen vier Doppelseiten. Na, ist das was?! Und heute Abend lasse ich noch eine kleine "Flohmarkt in Aachen"-Retrospektive in Bildern folgen.

Part four of my series "German culture through five centuries". Today with the next two pages from "Humanism and Reformation"! Next week: "Spanish world dominion".

"German culture through five centuries" - Humanism and Reformation"German culture through five centuries" - Humanism and Reformation

Ich weiß gar nicht, was ich dieses Mal am Besten finden soll. Aber ich glaube ich favorisiere den erdverbundenen Bauer mit seinen Hüpftänzen in Nummer 39. Und Ihr?

Samstag, 23. Oktober 2010

Auf zur Winterspeckpflege

Ihr habt es nicht anders gewollt. Mit "Pflege des Winterspecks" und 18% der Stimmen habt Ihr ein Thema zum "Motto des Monats" im November gewählt, das nur so nach einer Umsetzung im Schmuckform schreit. Vielleicht esse ich einfach so lange Kürbiskekse und Printen, dass ich mich selbst an die Kette legen muss. Nun gut, das ist vielleicht ein wenig zu übertragen gedacht, aber für all die Aktionskünstler unter Euch wäre das doch eine echt Beuys'sche Interpretationsidee, oder nicht?! Ich hoffe der eine oder andere von Euch, der diese Themenwahl mitzuverantworten hat, leistet mir bei der Umsetzung Gesellschaft. Auf die neu eingerichtete Flickr-Gruppe zum Thema habe ich Euch ja schon hingewiesen. Erstmal habt Ihr jedoch noch eine Woche Zeit um Rudi röhren zu lassen. In diesem Sinne, einen wunderbaren Samstagabend und ein schönes Restwochenende, Eure Keks-knabbernde Speckfee - P.S. Wie Ihr sehen könnt, habe ich den gestrigen Abend überlebt. Ein paar schaurig-schöne Fotos kredenze ich Euch dann passend zu Halloween am nächsten Wochenende!

You voted "Cultivating the winter fat" as our "Motto of the month" for november. Not easy to turn into jewelry, but I'll give my best!

Fat squirrel

Dieses wunderbar illustrative Foto ist leider nicht auf meinem Mist gewachsen, sondern entstammt der schönen weiten Flickr-Welt. Danke! - Flickr photo source.

Freitag, 22. Oktober 2010

Halloweenig, halloweeniger, am halloweenigsten

Ok, bis Halloween ist es noch ein paar Tage hin, aber ich habe eine wirklich trifitge Entschuldigung für diesen Posttitel. Ich fahre nachher in den Movie Park nach Bottrop zum Halloween-Special, offensichtlich mit dem einzigen Grund mich dort erschrecken zu lassen. Ich gestehe: Ich habe etwas Angst. Haftete mir früher der Ruf krankhafter Unerschrockenheit an, beobachte ich in letzter Zeit eine gewisse Schreckhaftigkeit an mir. Sollte dies mein letzter Beitrag sein, lest Ihr wahrscheinlich morgen in der Tageszeitung: "Todesopfer in Freizeitpark. Junge Frau erleidet Herzinfarkt nach Berührung durch Zombie". Oder so. Achterbahnen mit Zehnfach-Looping und dabei nackig auf dem Kopf stehen können mir gar nichts. Aber Erschrecker, die unerwartet von hinten kommen, laufen grundlegend Gefahr, entweder mich zu töten ( siehe oben) oder selbst Opfer von Affekthandlungen zu werden. Man wird sehen. Passend dazu lasse ich Euch eine neue Brosche hier - extra halloweenig in Kürbismonster-Spinnennetz-Optik (sieht man, oder?). Ich hoffe es ist nicht meine letzte gewesen. Ich verbleibe mit freundlichen Grüßen. Ich mochte Euch alle sehr gerne!

What do you think about my new Halloween brooch? Creepy :)?! Ok, not really, but I tend to think that it is at least a bit fitting for this occasion.

Halloween brooch

Donnerstag, 21. Oktober 2010

Endlich röhrt Rudi

Ich gestehe, ich habe mich etwas schwer getan mit dem von Doris vorgeschlagenen Motto des Monats für Oktober "Rudi röhrt wieder". Die Idee ist zwar echt nett, aber röhrende Hirsche in Schmuck. Nun ja. Ich hatte zwar diverse Ideen, jedoch sind die meisten an ihrer Umsetzbarkeit gescheitert. Die Klausel "Ziel ist es, ein Motto finden, unter dem ich bis Ende des Monats mindestens ein Schmuckstück kreieren muss" beschränkt sich daher für Oktober auf das "mindestens eins"!

"The belling deer" was the motto of the month you chose for october. It really wasn't easy to turn it into a piece of jewelry. At least I tried.



Zuerst wollte ich ernsthaft ein Mini-röhrender-Hirsch-Bild sticken und in einem Minirahmen an eine Kette hängen. Da wäre extrem cool gewesen (zumindest in meiner kleinen verstrahlten Welt), aber ist daran gescheitert, dass ich nicht sticken kann und auch keine Zeit hatte, mir das innerhalb kürzester Zeit beizubringen. Aber ich hole das nach und dann revolutioniere ich die Schmuckwelt. Der nächste Plan waren gold lackierte Spielzeughirsche. Das ist daran gescheitert, das die Exemplare, die ich legal hätte verwenden dürfen, zu billig für meinen Geschmack waren (siehe Bild oben - sie werden jetzt einer anderen Bestimmung zugeführt) und die, die meinen Qualitätsansprüchen gerecht geworden wären, nicht für die Weiterverarbeitung freigegeben sind, auch wenn unzählige andere "Bastlerinnen" da offensichtlich kein moralisches und rechtliches Problem mit haben. Plan daher ebenfalls begraben. Also bin ich wieder bei einem Armband gelandet. Die verwendeten Knöpfe waren zwar in ihrer Summe so teuer, dass der Materialwert eigentlich keinerlei Verkauf rechtfertigt, aber was tut man nicht alles für so ein Motto, nicht wahr :)?!

After rejecting many other ideas, I finally ended up with a bracelet again. The material prices really brought tears to my eyes, but it's worth it, isn't it?




Und für alle, die ebenfalls etwas zum Thema beisteuern wollen, habe ich nun auch endlich die entsprechende Flickr-Gruppe eingerichtet. Einfach hier klicken. Ihr habt noch neun Tage, um etwas zu basteln, wenn Ihr nicht schon etwas fertig habt. Nächstes Mal bin ich auch wieder schneller, hoffe ich zumindest, und kann Euch früher erinnern :)! Jeder kann bis zu drei Bilder pro Monat beisteuern. Alle Beiträge werden dann Anfang November von mir in einem Sammelpost hier vorgestellt. Ich würde mich freuen, wenn sich noch der eine oder andere findet! Also los! Lasst sie röhren!

I finally set up a flickr group for all your contributions to the motto of the month. If you like to take part with something crafted as well, especially made for his case for sure, feel free to upload it here and show us. Let them bell loud :)!

Mittwoch, 20. Oktober 2010

Dem Aachener Dom seine beste Führerin

Nicht dass ich viele Erfahrungen hätte, was Domführungen angeht, aber ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass es noch besser geht, als das was Frau Basmati uns da geboten hat am Wochenende :)! Interessant und kurzweilig, was will man mehr. Wenn Ihr also jemals nach Aachen kommt und Euch mal ungemeint elitär fühlen wollt, weil Ihr durch Türen und Tore kommt, die man nur mit höchstgeheimen Schlüsseln öffnen kann, und außerdem das Privilig genießen wollt, im Dom mit Blitz fotografieren zu dürfen, wendet Euch vertrauensvoll an sie. Liebste Cati, ich hoffe ich habe deinen Vortrag durch mein ständiges auf dem Boden Gekrieche nicht allzu sehr gestört. Ich habe auch die ganze Zeit aufmerksam zugehört. Echt wahr! Und damit sich das auch gelohnt hat, überschütte ich Euch jetzt mal wieder mit Bildern. Ohne weitere Erläuterung. Die gibt's nur mit Führung :)!

If you ever get to visit the Aachen Cathedral, you should book a guided tour with Cati Basmati. I'm sure she's the best guide you can get!

Aachen cathedralAachen cathedralAachen cathedralAachen cathedralAachen cathedralAachen cathedralAachen CathedralAachen CathedralAachen CathedralAachen CathedralAachen Cathedral

Handmade im Gepäck - Bewerbungsphase

Es ist soweit. Hier angekündigt, jetzt in trockenen Tüchern. Die Trunk Show "Handmade im Gepäck" findet am 4.12. von 11-17 Uhr im Göttinger APEX statt. Aussteller-Anmeldungen werden ab jetzt bis zum 8.11. entgegen genommen. Alle Infos findet Ihr hier. Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnehmer und kauffreudige Shopper :)!

Sorry, only relevant for Germans this time: We are planning a trunk show in Göttingen in december. If you are interested though, you can find all informations here.

Dienstag, 19. Oktober 2010

Kürbiskekse mit Schokotropfen

Dass man mit Kürbis auch backen kann, habe ich ja hier schon mehr oder weniger erfolgreich getestet. Anlässlich meines Trips nach Aachen letztes Wochenende und dem Wunsch den Damen auch etwas meiner aktuellen Kürbisleidenschaft angedeihen zu lassen, habe ich einen zweiten Versuch gewagt: Kürbis-Cookies mit Schokotropfen. Und was soll ich sagen: Die können was! Oder, Ladies?! Cati als Keks-Covergirl füllt Ihre Rolle jedenfalls mit Bravour aus. Apropos, geht doch mal bei ihr vorbei. Sie hat heute Geburtstag und freut sich sicher über Glückwünsche!

I did it again. I baked with pumpkin. This time pumpkin chocolate chip cookies. And they turned out really well. I will definitely make them again.



Aber zum Rezept. Ich habe mich hieran orientiert. Der Amerikaner an sich macht sich ja offensichtlich in der Regel keine Mühe mit "echten Kürbissen", sondern nutzt das bereits pürierte Pendant aus der Dose. Sowas machen wir nicht (oder besser, sowas haben wir nicht)! Wir pürieren noch selbst. Da mein letzter Versuch etwas zu feucht geraten ist, bin ich nach langem Nachdenken darauf gekommen, dass ich den Kürbis vielleicht nicht in Wasser weich kochen sollte, und habe daher den Backofen zu Hilfe genommen. 250 Gramm Kürbis kleingeschnippelt, von allen Seiten mit etwas zerlassener Butter eingestrichen gegen das Austrocknen und dann in einer Auflaufform bei 200°C für 30 Minuten weich geschmort. Klappt wie 'ne Eins und muss hinterher noch nicht mal separat püriert werden, sondern kann direkt zu den Restzutaten gegeben werden und wird von den Rührhaken quasi zerschreddert! Hach, ist es nicht befriedigend, wenn mal etwas klappt, wie gewünscht :)?! Während der Kürbis also vor sich hinbrutzelt kann man schon mal 115g Butter, 250g normalen Zucker und 90g braunen Zucker (im Originalrezept alles weißer Zucker, ich habe da mal richtig guerillamäßig variiert) ordentlich verrühren. Dann ein Ei, einen Teelöffel Vanilleextrakt und den weichen Kürbis dabeigeben. In einer zweiten Schüssel 300g Mehl, 1 TL Backpulver, 1 TL Natron, 1 TL Salz, 1 TL Muskat und 1 TL Zimt verrühren. Dann unter die feuchte Masse ziehen. Schließlich so viel backfeste Schoki beigeben wie man gerade da hat und glaubt vertragen zu können. Bei mir waren das zwei Packungen backfeste Schokotropfen. Dann mit einem Teelöffel Häufchen des fertigen Teigs mit ordentlich Abstand aufs Backblech geben (läuft beim Backen wie der Teufel) und im vorgeheizten Ofen bei 175°C Umluft 15 Minuten backen. Auf einem Rost auskühlen lassen und schmecken lassen! Vorsicht: Macht glücklich!

Great, I don't have to translate the recipe this time, because it is already in English. Just click here to find it. I can highly recommend the cookies!


Pumpkin chocolate chip cookies

Montag, 18. Oktober 2010

Goldener Herbst Kopfkino

Der Wetterbericht für die nächsten Tage ist wenig erquickend. Wie gut, dass ich noch ein paar Bilder vom letzten Wochenende habe, mit denen ich die "Dürrezeit" bis zum nächsten Sonnenstrahl überbrücken kann. Und damit ihr auch etwas davon habt, lasse ich Euch ein paar davon vor dem Schlafengehen hier. Träumt's Euch schön!

A few autumnal pictures I took last weekend. Good medicine against the grey weather we'll have for the next few days here. How is the weather like where you live?


Autumn leavesAutumn colors in the parkAutumn leavesAutumn leavesAutumn colors in the parkAutumn colors in the parkAutumn colors in the parkAutumn colors in the park

Stimm'se ab, ne?!

Schnell mal verkündet: Eure Vorschläge für das Motto des Monats November stehen nun bis Samstagabend zur Abstimmung und die hoffentlich überglückliche Gewinnerin der Ohrringe ist die "Sonne, die durch Nebel scheint"-Esther! Herzlichen Glückwunsch! Bitte melde dich bei mir wegen der Schmuckstückslandverschickungsmodalitäten.

We have a winner. Esther, who took part with "Sun, shining through the fog".


Danke für die Hilfe bei der Verlosung an die Original Aachener Printen und denjenigen, der sie alle verputzen wird. P.S. Kleiner Tipp: Das bin nicht ich! P.P.S. "Deutsches Leben aus 5 Jahrhunderten" fällt heute aus aktuellem Verlosungsanlass leider aus. Nächste Woche wieder. Und dann zur Feier das Tages mit ganzen vier Doppelseiten!

Wink mit dem Motto-Pfahl

Noch sechs Stunden Zeit, um ein neues Motto vorzuschlagen und ein Paar Ohrkrone-Ohrringe zu gewinnen! Noch nicht mitgemacht?! Dann hier entlang!

Only six hours left to take part in my "motto of the month" for november.

Sonntag, 17. Oktober 2010

Schee war's!

Vermelde: Wundervolles Wochenende mit wunderbaren Bloggerinnen gehabt. Aachen kennengelernt. Zumindest soweit das bei Sturzregen und sibirischer Kälte möglich war. Dank Frau Basmati, die leider für's Gruppenbild nicht mehr greifbar war, tiefe Einblicke in die Dom'sche und Karl der Groß'sche Lebenswelt erhalten. Lecker gespeist. Viel gequatscht und überhaupt Spaß gehabt. Danke, danke! Ich hoffe Ihr erlaubt, Ladies: Ohne Abnahme der Anwesenden Mona und Juli hier ein erster Schnappschuss. Mehr Bilder folgen sobald ich mich sortiert habe. Jetzt gleich schlafen. Gut's Nächtle.

I had a wonderful weekend with some lovely blogging ladies in Aachen! Thanks for all!


First official Aachen blogger meeting

Freitag, 15. Oktober 2010

Carl ist tot. Lang lebe Carl!

Es war ein kurzes Gastspiel. Ganze neun Tage hat Carl durchgehalten, bevor er der Biotonne anheim gegeben werden musste. Schimmel und verkohlte Stellen bildeten ein nicht mehr tragbares Konglomerat, dass die Fruchtfliegen in Scharen anzog. Auf Wiedersehen Carl. Du warst ein guter Kürbis! Zumindest kurz.

After just nine days on our balcony Carl had to say goodbye to this world and we had to say goodbye to Carl. He was a good pumpkin! For a short time.


Mouldy pumpkin after just 9 daysMouldy pumpkin after just 9 daysMouldy pumpkin after just 9 days

Mit dieser tragischen Meldung verabschiede ich mich ins Wochenende, dass ich fern der Heimat in Aachen verbringen werde. Auf Einladung des lieben Kirschenkindes werden Broschen-Mona und ich die Kaiserstadt entern und dort außerdem dank Frau Basmati eine private Domführung genießen. Ich habe meine Kamera schon poliert und mein bestes Tourigesicht aus dem Schrank geholt. Das wird lustig. Damit Ihr Euch so lange nicht allzu sehr langweilt, verweise ich abermals auf die noch bis Montagabend laufende Vorschlagsrunde für das Motto des Monats November. Ich erwarte rauchende Köpfe und zahlreiche Ideen. Ein schönes Wochenende Euch allen. Gehabt Euch wohl!

I'm off for he weekend now. Hope you are having a great time. I will :)!